Über pinta acoustic

Über pinta acoustic:

Die pinta acoustic gmbh entwickelt seit über vier Jahrzehnten Produkte für individuelle Akustiklösungen für den Innen- und Außenraum. Dabei forscht das Unternehmen u.a auch gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut an innovativen Lösungsansätzen für die Zukunft.

Die pinta acoustic gmbh ist Bestandteil der pinta elements Gruppe. Gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen pinta acoustic inc. im amerikanischen Minneapolis in Minnesota werden der europäische und der nordamerikanische Markt bedient. Seit 50 Jahren hat das Unternehmen umfangreiche Erfahrungen mit akustischen Erzeugnissen und Lärmschutzprodukten gesammelt. Die Basisprodukte „WAFFEL“ und „SONEX“ von pinta acoustic zählen dabei zu den Akustik-Klassikern. Die Produktpalette reicht von akustischen Deckenelementen aus Metall über Lösungen für den industriellen Schallschutz bis zu Bürosystemen im ansprechenden Design, so dass pinta acoustic mit seinen beiden Standorten in Maisach und Minneapolis zu den marktführenden Unternehmen im Bereich Akustik zählt. Trotzdem versteht sich pinta acoustic als Manufaktur und fertigt am deutschen Unternehmensstandort in Maisach mit etwa 50 Mitarbeitern. Etwa die gleiche Anzahl an Mitarbeitern produziert und vertreibt die Produkte in Minneapolis. Das Unternehmen profitiert von einem globalen Partnernetzwerk mit den zwei gleichberechtigten Standorten mit jeweils eigener Forschung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb.

Mit der Linie „DESIGNED ACOUSTIC“ und der Kooperation mit der Architektin Marie Aigner wagt das Unternehmen nun einen designorientierten Schritt in die Zukunft – Akustikgestaltung als attraktive Designalternative und Kunstobjekt, gekoppelt mit dem technischen Knowhow und dem grünen Selbstverständnis des Unternehmens.

Leistungen

  • Bestandsaufnahme
  • Planung und Beratung
  • intensive Kundenbetreuung
  • Entwicklung komplexer Lösungskonzepte und Produktaufbauten
  • Entwicklung von Sonderlösungen
  • Montage und Wartungsarbeiten
  • Schallmessungen

Philosophie: Visualisierter Klang PDF, 1 MB